Stellenausschreibung

Wir suchen für sofort (oder n.V. auch später) für die Mitarbeit im Team

einen Pädagogischen Mitarbeiter*

für mindestens 20 – 30 / Woche nach TVöD – unbefristet
(der Stundenumfang ist durch die Mitarbeit in einem der diversen Projekte bei mannigfaltig e.V. individuell gestaltbar)

für den Aufgabenbereich:
psycho-soziale und alltagsorientierte Beratung von Jungen* und ihren Begleiter*innen, Mitarbeit in Jungen*gruppenarbeit, Multiplikator*innenarbeit.
Mitarbeit in der Selbstorganisation der Fachstelle, inhaltliche Konzeptentwicklung (selbstständiges Erarbeiten von Inhalten und Methoden ist ausdrücklich erwünscht)

Voraussetzung sind zwei oder mehrere der folgenden Punkte:

  • Abgeschlossenes Studium im Bereich der Pädagogik / Ausbildung im Bereich der Sozialen Arbeit / Bildungsarbeit
  • Einschlägige Erfahrungen in der Beratung von Jungen*
  • Zusatzqualifikation in Geschlechtersensibler Pädagogik / Jungen*arbeit
  • Ausbildung in psychosozialer Beratung und/oder Therapie
  • Erfahrungen in (Transkultureller) Jungen*arbeit
  • Durchführung von Jugend- oder Jungen*projekten
  • Qualifikation in der pädagogischen Arbeit im Umfeld von Diskriminierungen (Prävention und Intervention) und/oder Engagement im Rahmen sozialer Bewegungen

Download der Stellenausschreibung.

Wir bitten um eine aussagekräftige Bewerbung (gerne per Mail) bis zum 15.5.2022!

Für Rückfragen und Bewerbungsunterlagen bitte wenden an:

Olaf Jantz
jantz@mannigfaltig.de
Tel.: 0511 – 458 21 62
www.mannigfaltig.de
mannigfaltig e.V.
Lavesstr. 3, 30159 Hannover

Väter in Vielfalt

Väter in Vielfalt – Welche Rolle spielen Väter in der frühen Kindheit?

Liebe pädagogischen Fachkräfte, KiTa-Leitungen, KiTa-Träger, Fachberatungen, Elternbeiratsvertretungen, Tagespflegepersonen und Mitarbeitende der Kinder- und Jugendhilfe,
Elternarbeit in der KiTa ist in vielen Fällen primär an Mütter adressiert. Um Väter mehr in den Blick zu nehmen und gleichermaßen in der KiTa anzusprechen sind Reflexion und Auseinandersetzung mit Fragen zu Vaterschaft und den Lebenswelten der Familien elementar: Welche Rolle spielen Väter in der KiTa? Wie wird die Elternarbeit gestaltet? Welche Vorannahmen und Bewertungen begegnen Väter in der KiTa?
Gemeinsam mit Prof. Dr. Andreas Eickhorst von der Hochschule Hannover rückt die Regionale Transferstelle Mitte des nifbe mit der Fachtagung „Väter in Vielfalt – Welche Rolle spielen Väter in der frühen Kindheit?“ die Herausforderungen und Veränderungspotentiale in den Blick, die in der Zusammenarbeit mit Vätern in der KiTa auftreten.

Fachtagung am 06.05.2022 von 11.00 – 16.30 Uhr

in der Hochschule Hannover, Fakultät V, Blumhardtstraße 2, 30625 Hannover

Download Faltblatt

Workshop 1: Pädagogische Arbeit mit Vätern migrationssensibel gestalten – Alexandros Stathopoulos

Workshop 2: Regenbogenväter in queeren Mehrelternfamilien – Alexander Schug

Workshop 3: „Sagen Sie Ihrer Frau doch bitte, dass die Hausschuhe zu klein sind.“ – Kommunikation mit Vätern in der KiTa – Marcus Schnuck

Workshop 4: „Wo ist Papa?“ Escape Game – Einblicke in die Welt von Vätern – Axel Hengst, mannigfaltig

Bitte melden Sie sich bis 29.04.2022 an unter:
https://www.nifbe.de/das-institut/veranstaltungen/veranstaltungsliste?view=item&id=1032:vaeter-in-vielfalt&catid=0

Die Tagung wird unter Umständen digital umgesetzt. Eine entsprechende Information erhalten Sie gegebenenfalls in der Woche vor der Veranstaltung.

Die Fachtagung „Väter in Vielfalt – Welche Rolle spielen Väter in der frühen Kindheit?“ ist Teil der Veranstaltungsreihe Familien in Vielfalt der Regionalen Transferstelle Mitte des nifbe. Die Veranstaltungsreihe umfasst zudem die Tagung „Mütter in Vielfalt – Mütter-Rollen in der KiTa neu gedacht?!“ am 09.09.2022 und die Tagung „Familien in Vielfalt – sind wir fachlich gut aufgestellt…?“ im Jahr 2023.

Neustart: Arbeitskreis Männer* in Kitas Hannover – ab 10.2. 2022

Es ist ein gemeinsames Angebot für städtische und freie Träger und wird durch mannigfaltig e.V. / Kinderladeninitiative Hannover e.V. geleitet.

In dem Arbeitskreis soll es um Themen rund um männliche* Fachkräfte gehen.  Hier wird es zum Einen um regelmäßige inhaltliche Impulse gehen (Männerperspektiven im Kita- und Hort-Alltag, Schutzkonzepte, Genderaspekte in pädagogischen Teams etc.), die wir entsprechend Eurer/Ihrer Interessen und Wünschen vorbereiten werden oder nach Absprache jemand Referierenden dazu einladen. Wir wollen aber auch im Rahmen von kollegialem Austausch den Raum öffnen für Eure/Ihre konkreten persönlichen Belange und Erfahrungen. Hierbei können die unterschiedlichen Perspektiven hilfreich sein, die ein solcher Arbeitskreis, bzw. deren TN mitbringen. Von daher wünschen wir uns eine vielfältige Teilnahme, unabhängig vom Träger oder von der Rolle in der Einrichtung.

Von Zeit zu Zeit wird Oliver Baacke, Fachberater der Stadt Hannover, verabredungsgemäß dazu kommen, um auch seine Expertise und Perspektive anbieten zu können.

Der Arbeitskreis findet zunächst online statt und wird, wenn es wieder geht in Präsenz, bzw. hybrid stattfinden. Der Arbeitsort wird dann die Kinderladen Initiative Hannover, Goseriede 13, sein. Wir halten uns bei der Entscheidung, ob ein Treffen in Präsenz stattfinden kann an die Vorgaben der Stadt Hannover, damit städtische Mitarbeitenden bedenkenlos teilnehmen können.

Termine und Uhrzeiten:
Der Arbeitskreis findet immer Donnerstagvormittag statt,
von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr an folgenden Terminen:
10.2., 10.3.,

ACHTUNG Terminänderungen – dafür sollten alle folgenden Termine, wenn möglich, in Präsenz stattfinden: 
7.4., 5.5., 10.6., 8.7., 8.9., 6.10. und 10.11.

Der Arbeitskreis findet in Kooperation zwischen mannigfaltig e.V. und der Kinderladen Initiative Hannover e.V. statt.
Wir freuen uns über die Teilnahme und bitten um eine Anmeldung an mik@mannigfaltig.de , ein Einladungslink folgt dann. Die Treffen finden auf der Plattform „Zoom“ statt.

Olaf Jantz (mannigfaltig e.V.), Sebastian Dymala (Kinderladen Initiative Hannover e.V.)

(Wir sprechen mit unserer Einladung alle Kollegen* an, die sich als männliche* Fachkräfte definieren. Dies machen wir durch die Nutzung des Gendersternchens sichtbar)

Jungen* in Armutsverhältnissen – Vortrag von Olaf Jantz

Der Vortrag von Olaf Jantz zum Thema „Jungen in Armutsverhältnissen – intersektionelle Perspektiven auf armutsdominierte Marginalisierungen“ ist auf geschlechtersensible-paedagogik.de online gestellt. Den Vortrag haben wir exklusiv für gsP in Auftrag gegeben. Er kann als eine jungenspezifische Vertiefung des Vortrags von Francis Seeck in Richtung Armutsverhältnisse genutzt werden. Wir haben den Vortrag in drei Videos unterteilt, um die Sehfreudigkeit zu erhöhen. Das vierte Video ist eine Diskussion zum Vortrag.

Alle vier Teile findet ihr hier: 

Trägerqualifizierung

im Kontext von Flucht, Migration und Männlichkeiten für Träger der Arbeitsfelder des SGB 8, §11-14

Die LAG Jungenarbeit NRW bietet eine jahresbegleitende und umfangreiche Qualifizierung für öffentliche wie freie Träger an, deren Fachkräfte sich in der vielfältigen/komplexen Arbeit mit Jungen* und jungen Männern* mit Flucht- und Migrationserfahrungen befinden. Ziel ist es eine unterstützende und bedarfsorientierte Erweiterung von Fachlichkeit, Haltung und Konzepten nachhaltig zu ermöglichen.

Die Trägerqualifizierung findet in konzeptioneller Zusammenarbeit mit mannigfaltig e.V. – Institut für Jungen- und Männerarbeit statt.

„Mutig durch den Alltag“ – Jungenprojekt zur Selbstbehauptung an der IGS Rotenburg

„Rotenburg (jt). Selbstbehauptung hat auch etwas damit zu tun, seine eigenen Bedürfnisse zu spüren und diese gegen andere durchzusetzen. Wie Schüler dies erreichen können, ohne dabei gegenüber anderen aggressiv oder gar übergriffig zu werden, erarbeitet Helge Kraus einen ganzen Tag lang mit insgesamt neun Jungen aus der Klasse 7.4. der IGS in Rotenburg. …“ (Veröffentlichung in der Rotenburger Rundschau vom 21.11.2020)

Zum Zeitungsartikel: hier klicken